Limoncello, aus selbst gepflückten Zitronen!

An einem Tag wie diesem, heute mittag 38° Grad,
schmeckt Limoncello besonders gut, wenn er eisgekühlt in einem eisgekühlten Glas serviert wird. – Sonne pur in ein Glas gepresst!

Da die Schwägerin in Sardinien wohnt und dort einen großen Zitronenbaum besitzt, und wir im Flieger eine Tasche voll mit genommen haben, kam ich auf die Idee doch mal was Liköriges damit zu machen. Die Anregung dazu habe ich von den Carmen und Harald bekommen in Ihrem Blog   Cahama

In meinem vorletzten Beitrag „Zitronenmarmelade“ beginnt die Rezeptur schon.

Hier die Zutaten:
10 Zitronen
1 Liter 96% Alkohol
700 gr Zucker
1700 Wasser

1/3 Wasser ohne Zucker abkochen und abkühlen lassen

= ergibt einen ca. 30% igen Likör

 

(FILEminimizer) P1040902

Zitronen sehr dünn schälen. Diese Schalen kommen dann in 96 % igen Alkohol.

(FILEminimizer) P1050048

 

… und bleiben darin an einem dunklen Ort gut 3 Wochen.
Ab und zu schütteln.

(FILEminimizer) P1050056

Dann mit einem Sieb die festen Bestandteile absieben. Nun ist ein wunderbar gelber und wohl riechender Zitronenauszug entstanden.
Vorher habe ich einen Zuckersirup erstellt aber dazu nehme ich nicht das gesamte Wasser. Ein drittel Wasser koche ich ab und lasse es erkalten, denn der Limoncello bekommt (nur) durch das Wasser seine milchige Farbe.
Wenn alles erkaltet ist lasse ich zuerst mit einem dünnen Strahl unter rühren das Wasser zu dem Alkohol einlaufen. Dann den erkalteten Sirup dazu. Ich habe nicht den ganzen Sirup auf einmal hinein gegeben, sondern immer mal probiert zwischendurch. Zitronen sind ja immer unterschiedlich im Geschmack. Deshalb lieber vorsichtig und immer mal kontrollieren. Auch jeder mag den Limoncello vielleicht anders im Geschmack!
Nun ist euer Limoncello schon fertig und sollte auch diese schöne gelbe milchige Farbe haben. Ich habe noch etwas am Geschmack herum experimentiert. Mit Sirup und oder Wasser pur!

(FILEminimizer) P1050065

(FILEminimizer) P1050074

Nun ist er fertig unser Limoncello, er ist echt der Hammer.

Das Sommer Getränk schlechthin.
Eiskalt Serviert  – sehr leeecker!

Zum Nachahmen bestens geeignet!  Prost!
Ulla
(FILEminimizer) P1050063

 

 

 

Advertisements

14 Kommentare zu „Limoncello, aus selbst gepflückten Zitronen!

  1. Immer am Anfang nur so viel Wasser wie unbedingt nötig dazu geben. Gegen Ende des Knetvorganges prüfen ob noch was Wasser dazu muss. Jedes Mehl schluckt auch unterschiedlich Wasser. Die Wassermenge im Rezept ist immer nur ca. ! Also Vorsicht! Hinzu geben kannst du Wasser immer aber keins rausnehmen. Von der Wassermenge hängt am Ende alles ab. So könnte man es formulieren.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Ulla,
    es ist zwar hier absolut nicht zum Thema, aber ich frage doch mal um Rat zum Broetchen Backen. Ich habe es vor ein paar Tagen zum ersten Mal probiert, und im Grunde war das Ergebnis auch essbar, aber begeistert haben mich meine Broetchen [Dinkel plus Koerner] nicht gerade. Sie sind zu flach geraten und waren auch viel zu locker. Ich wollte sie aber bissfest haben. Labberiges Brot kann ich hier ueberall kaufen.
    Was die Form angeht: nach dem ersten Gehen lassen habe ich Broetchen geformt, auf’s Backblech gesetzt und noch einmal gut 15 Minuten gehen lassen. Dabei sind die Dinger dann in die Breite gegangen und flach geworden. Nach dem Backen waren die Broetchen dann zwar durch, aber eben sehr locker und kruemelig. Hast Du eine Ahnung warum, bzw. einen Tipp, was ich machen koennte.
    Ein kleines Problem hatte ich mit der Hefemenge: das Rezept wollte einen Wuerfel, ich kann hier aber nur Tuetenhefe kriegen. Ich habe dann mal ein Tuetchen genommen, fuer 700 Gramm Mehl. Alle anderen Massangaben konnte ich ohne Probleme umrechnen.
    Danke fuer Deine Hilfe,
    Pit

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Pit, das ist schwer für mich das auf die Entfernung zu sagen was du vielleicht hättest anders machen sollen. Aber nach dem deutschen Mott: Übung macht ne Meister ist ja nichts falsch gelaufen. Ich habe mir angewöhnt Brötchen über Nacht in den Kühler zu stellen. Dann brauchst du am Morgen nur noch den kleinen Rest an Arbeit machen und das wichtigste: die Brötchen werden im Kühlschrank noch besser. Da kannst du die auch über längere Zeit stehen lassen. 2,3, Tage ohne das sie Schaden nehmen.
      https://brotbackliebeundmehr.com/2016/02/04/leckere-dinkelbroetchen-mit-uebernachtgare/
      Schau mal diesen Link an. In diesem Blog findest du vieles was dir gefallen wird. Die Frau ist toll in dem was sie alles macht.
      Einen Mann kann ich dir auch noch empfehlen
      https://brotdoc.com/category/brotchenrezepte/
      Hier ist die Umrechnungstabelle Trockenhefe/frische Hefe.
      http://fuer-lecker-befunden.blogspot.de/2011/11/umrechnungstabelle-trockenhefe-zu.html
      Sag mal wie du zurecht kommst!

      Gefällt mir

      1. Hallo Ulla,
        danke fuer die schnelle Antwort. Gedacht hatte ich es mir schon, dass Du natuerlich nur von mein Beschreibung her vermutlich wenig wuerdest sagen koennen. Aber gehofft hatte ich es natuerlich trotzdem. Danke fuer den Tipp, den Teig in den Kuehlschrank zu stellen, und danke auch fuer die Links. Da werde ich mal bald reinschauen, denn ich gebe es wirklich nicht auf, meine eigenen Broetchen [und auch mein eigenes Brot] zu backen. Jetzt muss ich nur noch sehen, wo ich hier an anstaendiges Vollkornmehl komme, ohne gleich die 70 Meilen nach San Antonio fahren zu muessen. Unser Supermerkt hier hat nur Weizenvollkornmehl, ich haette aber auch gerne Roggen und Dinkel. Werde ich schon noch rausbekommen. Und dann halte ich Dich ueber meine (Miss)erfolge auf dem Laufenden.
        Nochmals danke fuer Deine Antwort, und liebe Gruesse,
        Pit

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s