Doppelback im Backrahmen; warum beim Backen der Rettungswagen gerufen werden mußte?

Dieses Brot im Backrahmen könnten wir jeden Tag essen. Im Backrahmen zu backen macht viel Sinn! Es sind am Ende direkt 4 Brote fertig und nur einmal Arbeit. Drei davon wandern in die Tiefkühltruhe. Einfrieren tut dem Brot keinen Abbruch, es bleibt trotzdem schön knackig. Nun passierte aber folgendes:

(FILEminimizer) P1040814

 

(FILEminimizer) P1040821

 

(FILEminimizer) P1040828

 

(FILEminimizer) P1040830

 

(FILEminimizer) P1040832

 

(FILEminimizer) P1040837

 

(FILEminimizer) P1040867

 

 

 

(FILEminimizer) P1040869

… das nun folgende war vielleicht ein Erlebnis: das werde ich mein Leben lang nicht vergessen!

Ich hatte mich mit Bernd und Erika verabredet ein leckeres Brot zu backen. Bernd hat einen neuen Thermomix und backt mit dessen Hilfe das Brot was die beiden so verbrauchen. Aber er wollte eigentlich auch mal richtig, mit selbst angesetzten Sauerteig, ein Brot backen. Das wollten wir dann zusammen an diesem Morgen tun.
Damit es dann auch sofort losgehen konnte, habe ich schon etwas vorbereitet.
Tag`s vorher schon den Vorteig gemacht. Dann haben wir zusammen alle Zutaten ganz nach Rezept in die Knetmaschine gegeben. Der Hauptteig ist wunderschön geworden. So wie er sein sollte. Da sagt Bernd auf einmal zu uns: „ich glaube es ist mir nicht gut“. Mir ist schwarz vor den Augen. Wir haben ihn erst mal hingesetzt. Er schwitzte kalten Schweiß. Der lief ihm das Gesicht herunter. Doch er hörte uns auch manchmal gar nicht. Was ist nur mit Bernd los? Erika und ich waren uns schnell einig: wir rufen den Notarzt!
Gesagt getan. Bernd haben wir dann auf das nahe Sofa gelegt, Beine hoch. Dann haben wir immer wieder nachgefragt wie es ihm geht damit er uns nicht einschlief. Wenn man dann auf den Notarzt wartet dauert das riiichtig lange. Aber heute waren die Sanitäter schnell da. Liegend ging es Bernd dann doch wieder etwas besser. Sie haben auf die Schnelle ein paar Tests mit Ihm gemacht, aber das war es alles nicht. Herzinfarkt, Schlaganfall usw.!
Der Notarzt pochte darauf ihn mit zu nehmen ins Krankenhaus um alles genauer abzuklären. Das wurde auch so gemacht. Oh je, welch ein Schreck während des Brot backens. Ich und Erika waren froh, das er nun in sicheren Händen war. Ein wenig waren wir doch überfordert mit der ganzen Situation.
Dann wurde Bernd ins Krankenhaus gebracht und Erika fuhr hinterher. Nach einigen Malen durchatmen und etwas wegräumen fing ich dann da weiter zu machen wo wir zusammen aufgehört hatten.
Nah 5 Stunden war Bernd dann wieder zu Hause. Festgestellt wurde nichts besonderes. Außer das bestimmte Medikamente sich vielleicht behindert hatten. Was aber auch nicht so genau gesagt werden konnte.
An diesem besagten Tag habe ich später Bernd noch ein warmes Brot gebracht und mal nach dem Patienten geschaut. Es ging ihm wieder besser. Das ist noch mal gut gegangen!

Nun wollte ich euch aber auch noch das Rezept des tollen 4 er Brot im Backrahmen aufschreiben:

Roggenmischbrot  ( 80 Roggen- 20 Weizen) im Backrahmen  (27cm x 36,5cm)

Achtung mein Backofen hat ein breiteres Blech bzw. Maß!!

Sauerteig:     1000gr. Roggenmischmehl 80/20
1000gr. Wasser
250gr. Anstellgut
15 bis 18 Std. auf 26 °C gehen lassen

Vorteig:          440gr. Weizenmehl  Type 1050er
400gr. Wasser
4 gr. Hefe
12-16 Std. bei 20°C Raumtemperatur
oder  2 Std. Raumtemperatur und dann 18 Std. in den Kühlschrank

Hauptteig:    Sauerteig
Vorteig
1200gr. Roggenmischmehl 80/20
460gr. Weizenmehl 1050er
680gr. Wasser Vorsicht mit der Wasser Zugabe!
                            Lieber etwas zurück halten
20gr. frische Hefe
50-60gr. Salz

Alles zusammen 6 Min. kneten.   Anschl. sollte   TT = 27-29°C  haben.

Dann 30 Minuten Teigruhe,
Teig auf eine leicht bemehlte Unterlage geben, Oberfläche leicht bemehlen und dann leicht kneten und Brote rund wirken.
Die Seiten mit Öl einpinseln damit später hier die Brote gut loslassen.
Form mit Öl einstreichen und den Backrahmen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen. Teiglinge in die Form setzen.
60-70 Min. 4 Teiglinge abgedeckt mit Folie in der Form gehen lassen. Im Anschluss daran die Oberfläche der Teiglinge stippen oder ein gewünschtes Muster einschneiden.
Dann samt Backrahmen die Teiglinge in den auf 250°C vorgeheizten Ofen,
auf dem Blech mit Backrahmen, einschieben. Ohne Schwaden erst 2 Min. anbacken. Dann Schwaden in den Ofen und ca.10- 15 Min. bei voller Temperatur backen.
Dann auf 190°C herunter schalten und entschwaden.

Und in weiteren 90-100 Minuten fertig backen. Das Brot im Auge behalten, vielleicht ist es schon eher fertig gebacken.

Aus dem Backrahmen nehmen und erneut die einzelnen Brote als Doppelback noch ca. 15 Min im Backofen auf dem Rost nach Gusto leicht braun werden lassen.

Fertig sind 4 leckere knackige Brote!  Nachbacken erwünscht!

Advertisements

8 Kommentare zu „Doppelback im Backrahmen; warum beim Backen der Rettungswagen gerufen werden mußte?

  1. Gut, dass es gut ausgegangen ist und wohl nichts Schlimmes war.
    Sauerteig-Brot werde ich – vielleicht – auch einmal ausprobieren. Jetzt sind aber erst einmal Dinkelbroetchen dran – mit Hefeteig.
    Mach’s gut,
    Pit

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s