Riesiger Rhabarberkuchen gebacken anschließend an das Ruchbrot

Heute an einem Hochsommer Tag scheint es wohl den ganzen Tag an einem Stück zu regnen. Der Sommer besteht wohl nur aus Regen, oder wie am Donnerstag, wo es so heiß war, das ich es kaum aushalten konnte. –Solch einen Sommer haben wir uns nicht gewünscht.
Dann kam gestern der Brexit der Briten! Wer kann das verstehen? Den Brexit  haben wir uns auch nicht gewünscht, aber vielleicht verdient? Mal sehn was aus all dem wird. Das gibt noch was.

Ich habe heute 4 schöne Ruchbrote nach Plötzblog gebacken. Das ist doch mal was positives !!! Und wie ihr sehen könnt sehr schön gelungen. Es wird ausschl. mit Ruchmehl gebacken. Ein Weizenmehl  (1600er also fast Vollwert) womit in der Schweiz dieses Rezept so oder ähnlich gebacken wird. Dieses ist eines unserer Lieblingsbrote geworden was die Weizen Schiene betrifft.

P1020232 (FILEminimizer)

 

P1020233 (FILEminimizer)

 

P1020234 (FILEminimizer)

 

P1020258 (FILEminimizer)

Aber Achtung ….es geht noch weiter!

Nun war der Ofen noch heiß, da  habe ich mir gedacht mal kurz durch den Regen in den Garten und etwas Rhabarber ernten. Den letzten, so zu sagen. Denn nach dem 24.6. soll er nicht mehr geerntet werden. Damit er sich nicht angespornt fühlt noch mehr Stängel zu schieben. Er soll nun seine ganze Kraft in die Knolle zurück bilden.
Da hatte ich doch gestern ein Rezept bei  Genial-lecker.de  gesehen. Als Rührkuchen. Schnell gemacht! Das Rezept kam mir genau richtig. Ich habe anstatt Backpulver Weinsteinbackpulver genommen und von der Mehlmenge 100 gr. ausgetauscht durch Vollwermehl.  Und anstatt 405er habe ich 550er Mehl genommen.Nun seht euch an was draus geworden ist. Es ist ein riiiieser Kuchen geworden. Gebacken in einer Form mit 38cm Durchmesser. Der macht schon was her.

P1020226 (FILEminimizer)

P1020227 (FILEminimizer)

 

P1020236 (FILEminimizer)

P1020244 (FILEminimizer)

 

P1020243 (FILEminimizer)

P1020251 (FILEminimizer)

Lecker, lecker!!

Genau das richtige für solch einen verregneten Samstagnachmittag,
Gruß Ulla

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Riesiger Rhabarberkuchen gebacken anschließend an das Ruchbrot

  1. Hallo Sigrid, dies ist auch mein erstes Brot mit Kartoffeln. Wie auch Stefanie schreibt, sei vorsichtig mit der Zugabe von Wasser. Es scheint so als ob die Kartoffel mit zunehmendem rühren oder kneten immer mehr Wasser an den Teig abgiebt. Ich hatte dieses zusätzliche Wasser genommen um darin die Hefe aufzulösen. Das war nicht so gut. Ich war mir sicher das der Teig die Flüssigkeit noch brauchte da ich anstatt 550er Mehl französisches T 80 genommen habe. Weit gefehlt! Erst war der Teig toll und er lies von der Schüssel ab aber dann wurde er immer flüssiger. Ich hatte Mühe ihn später ins Gärkörbchen zu bekommen. Mit Zwei Teigkarten habe ich ihn im hohen Bogen ins Körbchen befördert. Versuch es auch mal. Ein sehr einfaches Rezept eigentlich. Heraus kommt ein tolles Brot.
    LG von Ulla

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s