Kurzer Besuch im Elsass und Kaiserstuhl mit leckerem Ertrag!

 

Wie in jedem Jahr sind wir dem Karneval davon gefahren.
Unser Glaube, wenn wir in den Kaiserstuhl fahren, dort Sonnenschein zu haben, hat sich nur zur Hälfte bewahrheitet.

Freitag und Samstag wunderschöner Sonnenschein mit Temperaturen über 24 Grad. Sonntag sind wir so nass wie schon lange nicht mehr bei unserer Wanderung geworden.
Montag sind wir dem Regen davon gefahren ins Elsass. Aber er hat uns später auch dort wieder eingeholt.

Im Elsass wollten wir uns eigentlich die Hohkönigsburg bei Orschwiller ansehen. Doch die hatte geschlossen!!

Hohkoenigsburg – winterliche Gesamtanlage

Wieder unten angekommen haben wir uns erst einmal mit gutem Gewürztraminer eingedeckt.
Weiterfahrt auf der Elsässer Weinstraße Route des Vins d’Alsace  durch wunderschöne Städtchen.

P1000949 (FILEminimizer)

Hier gab es eine Bäckerei mit einem tollen Brot:

P1000937 (FILEminimizer)

P1000939.JPG

P1000940.JPG

Wir haben noch eine Mehlmühle (Peterschmitt) angefahren und  T80 er  Mehl mitgenommen. Da nun der Regen immer mehr zu nimmt und es unser letzter Tag sein wird, fahren wir dann auch noch zur Adler Mühle in Bahlingen am Kaiserstuhl. In der Adler Mühle haben wir im Laden unter anderem Linsen von der Schwäbschen Alb gefunden die Alb-Leisa. Hierüber haben wir schon mal einen Bericht im Fernsehen über die fast vergessene Linse gesehen. Seit 2011 kann sie wieder gekauft werden. Die Linsen müssen mit nach Hause und ausprobiert werden.

Leider sind die folgenden Bilder vom Handy. Miese Qualität. Ich mache es auch nie wieder. Versprochen!!

Download 1

Linsensuppe war das Ziel!
Es gibt mehrere Sorten. Ich habe die Späths Alblinse 1 „Die Große“ hierfür genommen.
Die Linse ist recht zart und fein im Geschmack.

Download 3a… mit Lammfleisch Einlage!
Extra das Lammfleisch gekocht –  und dann nur das magere Fleisch in die Suppe.

Download 4a

….. lecker!  War ganz schnell alle.

Download 5a

Wir haben von der Adler-Mühle natürlich Mehl mitgenommen.
Weizen-Ruchmehl Type 1600.
Für Ruch-Brote habe ich heute bzw. schon gestern den Vorteig angesetzt. Das Rezept ist nach Plötzblog. Der Hauptteig steht nun schon zur Gare im Kühlschrank.  Ich bin gespannt was morgen draus wird.

Nicht vergessen haben wir unser Lieblings Weingut „Hiss“ in Eichstetten. Dort noch etwas Wein eingeladen.

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Kurzer Besuch im Elsass und Kaiserstuhl mit leckerem Ertrag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s